Direkt zum Inhalt springen

Alle Meldungen

Das FilmFestival Cottbus (FFC) gastiert am 20. November an der TH Wildau und zeigt aus der Filmreihe FilmWerkStadt den Dokumentarfilm A NEW SHIFT von Jindřich Andrš. (Bild: moloko film ltd.)

A NEW SHIFT: von Kumpeln und Programmierern – FilmFestival Cottbus gastiert mit Filmreihe FilmWerkStadt am 20. November online an der TH Wildau

Das FilmFestival Cottbus (FFC) gastiert am 20. November an der TH Wildau und zeigt aus der Filmreihe FilmWerkStadt den Dokumentarfilm A NEW SHIFT von Jindřich Andrš. Die Hochschule feiert in diesem Jahr ihr 30-jähriges Bestehen. Passend dazu zeigt das FFC coronabedingt im Stream den Film und diskutiert online mit Zeitzeugen und Gästen die Entwicklung der letzten Jahrzehnte in Wildau.

Am 2. November wurde die langjährige Beziehung zwischen der Scandria®-Familie und der Technischen Hochschule Wildau durch eine assoziierte Partnerschaft formalisiert. (Bild: © Scandria®Alliance, Tina Merkau November 2021)

Korridor zwischen Skandinavien und Adria weiter stärken – TH Wildau erhält die assoziierte Partnerschaft in der Scandria®Alliance

Am 2. November wurde die langjährige Beziehung zwischen der Scandria®-Familie und der TH Wildau durch eine assoziierte Partnerschaft formalisiert. Die Scandria®Alliance stellt sich der Herausforderung, die Regionen, Gemeinden und Wirtschaftssysteme entlang des geografischen Korridors zwischen Skandinavien und der Adria durch sauberen und intelligenten Verkehr zu verbinden und weiter zu stärken.

25 Studierende starteten am 04. Oktober am Wildau Institute of Technology (WIT) in Präsenz und online ihr berufsbegleitendes Studium I Bild: Franziska Götze/Viatcheslav Obodzinskiy (©WIT)

Kick-off zum berufsbegleitenden Studium an der TH Wildau: 25 neue WIT-Studierende sind bereit für den nächsten Schritt und starten ihr Studium im Mix von Präsenz- und Online-Lehre

Seit über fünfzehn Jahren werden am Wildau Institute of Technology (WIT), einem An-Institut der TH Wildau, berufsbegleitende, postgraduale Masterstudiengänge angeboten. Wie bereits in den Vorjahren starteten Anfang Oktober die Masterprogramme des WIT. Die Studierenden des Master of Aviation Management starteten online, während der Master of Business Administration in Präsenz den Start absolvierte.

Bei der 6. Wildauer Solarbootregatta am Dahmeufer, organisiert von der TH Wildau, ging auch das Boot „SUNcaTcHer“, die Eigenkonstruktion der Hochschule, wieder an den Start. (Bild: Mareike Rammelt/THWildau)

Volle Kraft voraus mit Solarenergie – 6. Wildauer Solarbootregatta der Technischen Hochschule Wildau

Zum bereits sechsten Mal fand am 4. September 2021 die Wildauer Solarbootregatta der Technischen Hochschule Wildau statt. Neun Teams aus der Region und darüber hinaus lieferten sich in unterschiedlichen Disziplinen mit ihren Solarbooten spannende Rennen auf der Dahme. Das Team der TH Wildau konnte sich mit seiner Eigenkreation „SUNcaTcHer“ den zweiten Platz sichern.

Vergangene Woche erhielten die Absolventinnen und Absolventen des internationalen Studienvorbereitungsprogramms Wildau Foundation Year der TH Wildau ihre Zeugnisse. (Bild: Mareike Rammelt/TH Wildau)

Feierliche Zeugnisverleihung im Rahmen des internationalen Studienvorbereitungsprogramms „Wildau Foundation Year“ der TH Wildau

Am 12. Juli fand an der TH Wildau die feierliche Zeugnisverleihung für die internationalen Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Studienvorbereitungsprogramms „Wildau Foundation Year“ statt. Insgesamt 44 Interessierte aus 14 Ländern hatten 2020/2021 an dem rein digitalen Programm teilgenommen, 23 von ihnen haben die Fachprüfungen erfolgreich bestanden – ein weiterer Schritt auf dem Weg ins Studium.

Im Mai und Juni 2021 begab sich das Präsidium der TH Wildau im Rahmen der „European Neighbours Initiative“ (ENI) auf „virtuelle Europareise“ und traf sich digital mit den Hochschulleitungen von sechs Partnerhochschulen aus Deutschlands Nachbarländern

TH Wildau stärkt internationale Beziehungen zu Partnerhochschulen im Rahmen einer „virtuellen Europareise“

Im Mai/Juni 2021 fanden als Auftakt der von der TH Wildau initiierten „European Neighbours Initiative“ (ENI) Online-Meetings mit Partnerhochschulen aus sechs Nachbarländern Deutschlands statt. Mit der Initiative möchte die TH Wildau ihre internationalen Beziehungen stärken und die Ergebnisse in die erste hochschulweite Internationalisierungsstrategie einfließen lassen, die derzeit erarbeitet wird.

Noch bis zum 18. Juli 2021 läuft die Bewerbungsfrist für das Projekt „THWi PROFI-PILOT“ der TH Wildau zur Unterstützung hochqualifizierter Geflüchteter beim Arbeitsmarkteinstieg. (Bild: Adobe Stock / TH Wildau)

Qualifizierungsprogramm für geflüchtete Akademikerinnen und Akademiker der TH Wildau startet in eine neue Runde

Noch bis zum 18. Juli 2021 läuft die Bewerbungsfrist für das Programm „THWi PROFI-PILOT“ der TH Wildau zur Unterstützung geflüchteter Akademikerinnen und Akademiker beim Einstieg in den deutschen Arbeitsmarkt. Das kostenlose, vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) geförderte Programm startet Anfang September und beinhaltet Deutschkurse, Workshops sowie Begleit- und Beratungsangebote.

Vertreter/-innen der 10 Gründungsinstitutionen der Dachmarke „dahme_innovation“ bei der offiziellen Vorstellung in Wildau. (Foto Lange/TH Wildau)

Aufstrebender Standort für Wissenschaft, Forschung und Hightech: Dachmarke dahme_innovation offiziell vorgestellt

In bester Nachbarschaft mit Mensch, Natur und Technik – unter diesem Motto haben sich zehn Gründungspartner/ -innen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung im Regionalnetzwerk „dahme_innovation“ zusammengeschlossen, um die Region entlang der Dahme als Technologie- und Wissenschaftsstandort weiter zu stärken. Am heutigen Tage wurde die „dahme_innovation“ offiziell vorgestellt.

Virtuelle Eröffnung des Zentrums für regenerative Energiesysteme (cenRES) an der Universität Kara (Togo) im Rahmen der Online-Konferenz SusRES‘2021 (Bild: Jörg Reiff-Stephan / TH Wildau)

Regenerative Energie für die Subsahara Region Westafrikas: Zweite erfolgreiche Konferenz zur Nachhaltigkeit von Energiesystemen in Westafrika

Zum zweiten Mal fand am 6. April 2021 die Deutsch-Afrikanische Konferenz für nachhaltige, regenerative Energiesysteme (SusRES‘2021) statt. Damit konnten die Organisator/-innender Universität Kara (Togo) und der TH Wildau ihre Zusammenarbeit festigen und an den Erfolg der im letzten Jahr gestarten Konferenzreihe anknüpfe. Die Zahl der Teilnehmer/ -innen konnte sogar verdoppelt werden.

Mehr anzeigen