Direkt zum Inhalt springen
Noch bis zum 18. Juli 2021 läuft die Bewerbungsfrist für das Projekt „THWi PROFI-PILOT“ der TH Wildau zur Unterstützung hochqualifizierter Geflüchteter beim Arbeitsmarkteinstieg. (Bild: Adobe Stock / TH Wildau)
Noch bis zum 18. Juli 2021 läuft die Bewerbungsfrist für das Projekt „THWi PROFI-PILOT“ der TH Wildau zur Unterstützung hochqualifizierter Geflüchteter beim Arbeitsmarkteinstieg. (Bild: Adobe Stock / TH Wildau)

News -

Qualifizierungsprogramm für geflüchtete Akademikerinnen und Akademiker der TH Wildau startet in eine neue Runde

Noch bis zum 18. Juli 2021 läuft die Bewerbungsfrist für das Programm „THWi PROFI-PILOT“ der TH Wildau zur Unterstützung geflüchteter Akademikerinnen und Akademiker beim Einstieg in den deutschen Arbeitsmarkt. Das kostenlose, vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) geförderte Programm startet Anfang September und beinhaltet Deutschkurse, Workshops zur Arbeitsmarktintegration sowie Begleit- und Beratungsangebote.

Geflüchtete Akademikerinnen und Akademiker erleben häufig einen Bruch in ihrer Biografie, der ihnen einen bildungsadäquaten Arbeitsmarkteinstieg in Deutschland erschwert. Für diese Gruppe bietet die Technische Hochschule Wildau (TH Wildau) im Rahmen des vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) geförderten Projekts „THWi PROFI-PILOT“ ein Qualifizierungsprogramm zur Unterstützung an. Noch bis zum 18. Juli 2021 läuft die Bewerbungsfrist für das kostenlose Programm, welches von Anfang September 2021 bis mindestens November 2021 stattfinden wird. Es beinhaltet Deutschkurse, Workshops zur Arbeitsmarktintegration sowie Begleit- und Beratungsangebote.

Wer kann sich bewerben?

Das Programm richtet sich an Akademikerinnen und Akademiker mit Fluchterfahrung, die ihr Studium im Herkunftsland abgeschlossen haben und über Deutschkenntnisse, mindestens Stufe B2, verfügen. Zudem sollten sie die Zeit aufbringen, das gesamte Programm zu durchlaufen, und die Bereitschaft zeigen, kleinere ehrenamtliche Tätigkeiten, zum Beispiel Übersetzungsaufträge, zu übernehmen.

Was muss die Bewerbung beinhalten?

Interessierte können ihre Bewerbung als PDF-Datei bis zum 18. Juli 2021 an folgende Adressen senden: ilona.kiarang@th-wildau.deoder profi.ilja@th-wildau.de

Folgende Unterlagen sollten der Bewerbung beigefügt sein:

  • Ein Motivationsanschreiben oder Video, das die Teilnahme begründet
  • Kopien des aktuellen Ausweises, Aufenthaltstitels und Studienabschlusses (übersetzt)
  • eine Bescheinigung des letzten Deutschkurses

Unter allen Einsendungen werden die Kandidat/-innen entsprechend ihrer Eignung und der Anzahl vorhandener Plätze ausgewählt und Anfang August 2021 benachrichtigt. Fragen zum Inhalt des Programms und zum Bewerbungsverfahren beantwortet das Team gern vorab telefonisch oder per E-Mail – individuell und vertraulich.

Neben dem Qualifizierungsprogramm bietet das Projektteam auch Beratungen für spezielle Bildungsbausteine eines Fachstudiums an, die auf dem individuellen Bildungsweg benötigt werden. Diese Bausteine können vorhandene Abschlüsse ergänzen oder ein abgebrochenes Studium abschließen.

Weiterführende Informationen

Zur Website des Projekts THWi PROFI-PILOT: www.th-wildau.de/thwi-profi-pilot

Informationen zum Welcome Center der TH Wildau: www.th-wildau.de/welcome-center

Fachliche Ansprechpersonen der TH Wildau:

Ilona Kiarang / Ilja Weikum
THWi PROFI-PILOT
TH Wildau
Hochschulring 1, 15745 Wildau
Tel. +49 (0) 3375 508-861 / -517
E-Mail: ilona.kiarang@th-wildau.de / profi.ilja@th-wildau.de

Ansprechpersonen Externe Kommunikation TH Wildau:

Mike Lange / Mareike Rammelt
TH Wildau
Hochschulring 1, 15745 Wildau
Tel. +49 (0)3375 508 211 / -669
E-Mail: presse@th-wildau.de


Themen

Tags

Pressekontakte

Mike Lange

Pressekontakt Presse- und Medienkommunikation +49 (0) 3375 508 211

Mareike Rammelt

Pressekontakt Presse- und Medienkommunikation +49 3375 508-669