Direkt zum Inhalt springen

Alle Meldungen

Studierende der TH Wildau beim Internationalen Nachmittag im Mai 2024, einer regelmäßigen und auch für die Öffentlichkeit zugänglichen Veranstaltung. (Bild: Julina Mädrich / TH Wildau)

Campus, Mobilität, Netzwerk & Sprache – TH Wildau setzt auf Internationalisierung in verschiedenen Hochschulbereichen

Internationalität und Interkulturalität sind feste Bestandteile des Hochschulalltags an der TH Wildau. Mit Studierenden aus über 70 Nationen beherbergt die Hochschule eine bunte kulturelle Vielfalt auf dem Campus. Aus diesem Grund arbeiteten verschiedene Teams fortlaufend an einer umfassenden Internationalisierungsstrategie und organisieren regelmäßig Events.

Luftfahrttechnik / Luftfahrtmanagement-Student Zabair Ghafoor von der TH Wildau bei seinem Vortrag auf der diesjährigen ILA in Berlin. (Bild: Hanna Pommerencke)

TH Wildau präsentierte sich mit Studierenden-Beiträgen sowie Angeboten aus Forschung, Transfer und Studium auf der Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung ILA 2024

Vom 5. bis 9. Juni 2024 fand auf dem Berlin ExpoCenter Airport in unmittelbarer Nähe zum Flughafen BER die Internationale Messe für Luft- und Raumfahrt ILA statt. Die TH Wildau präsentierte sich mit aktuellen Forschungsprojekten aus dem Bereich Luftfahrttechnik, verschiedenen Studierenden-Beiträgen und Beratungsangeboten der Studienorientierung.

Deutsch-italienische Kooperation - Vertreterinnen und Vertreter der TH Wildau und der Universität Tor Vegata beim Austausch im Frühjahr dieses Jahres in Rom. Bild: TH Wildau

Humanity-centered – TH Wildau und Universität Tor Vegata kooperieren zu menschenzentrierten Produktionsstrukturen und Zukunftsszenarien

Sowohl an der Universität Tor Vegata in Rom als auch an der TH Wildau in Brandenburg befassen sich unterschiedliche Forschungsgebiete mit Zukunftsthemen im Bereich der Humanity-Centered Production und deren Design. Zukünftig wollen die Uni in Rom und die brandenburgische Hochschule ihre bereits schon vielfältige Zusammenarbeit im Promotions-, Forschungs- und Studienbereich ausweiten.

Teilnehmende des Teams der Hochschule beim Stadtradeln 2023 in Wildau. (Bild: Hochschulstadt Wildau)

TH Wildau unterstützt erneut die bundesweite Aktion „Stadtradeln“ für eine nachhaltige Verkehrswende

Die Technische Hochschule Wildau engagiert sich erneut aktiv für die Förderung des Radverkehrs und den Klimaschutz, indem sie an der bundesweiten Aktion „Stadtradeln“ teilnimmt. Ziel ist es, in den kommenden drei Wochen so viele Fahrrad-Kilometer wie möglich zurückzulegen. Die TH Wildau stellt eigene Teams auf, darunter auch ein Team des Studiengangs Radverkehr. Der Startschuss fällt am 22. Juni.

Das nächste Wildauer Verkehrswissenschaftliche Kolloquium widmet sich dem Thema „Untersuchungen und Ermittlungen nach Unfällen im Eisenbahnbetrieb“ Bild Copyright: wal_172619 @ Pixabay

Untersuchungen und Ermittlungen nach Unfällen im Eisenbahnbetrieb – 29. Verkehrswissenschaftliches Kolloquium hat am 12. Juni Bundespolizei zu Gast

Das nächste Wildauer Verkehrswissenschaftliche Kolloquium widmet sich dem Thema „Untersuchungen und Ermittlungen nach Unfällen im Eisenbahnbetrieb“ und lädt Verkehrsinteressierte am 12. Juni zum Austausch (hybrid) ein. Zu Gast an der TH Wildau wird Markus Reinicke vom Bundespolizeiaus- und -fortbildungszentrum Neustrelitz sein.

Mehr anzeigen