Direkt zum Inhalt springen

Themen: Gesundheit, Gesundheitswesen, Pharmazeutik

Unterzeichnung des Kooperationsvertrags der TH Wildau, vertreten durch die Präsidentin Prof. Ulrike Tippe, und des Robert Koch-Instituts, vertreten durch den Präsidenten Prof. Lars Schaade. Bild: Mike Lange / TH Wildau

Stärkung des Wissenstransfers im Bereich Public Health – TH Wildau und Robert Koch-Institut unterzeichnen Kooperationsvereinbarung

Am 23. Januar unterzeichneten die Technische Hochschule Wildau, vertreten durch die Präsidentin Prof. Ulrike Tippe, und das Robert Koch-Institut (RKI), vertreten durch den Präsidenten Prof. Lars Schaade, eine Kooperationsvereinbarung zur Stärkung gemeinsamer Aktivitäten, um dadurch gemeinsam einen signifikanten Beitrag zur Wissenschaft und Forschung in der Region und darüber hinaus zu leisten.

Am 19. und 20. April 2024 lädt der Hochschulsport der TH Wildau Wanderbegeisterte zur 2. Wildauer Kleeblatt-Wanderung mit Distanzen von 10 bis 100 Kilometern ein. Bild: Frank Seeliger / TH Wildau

2. Wildauer Kleeblatt am 19. und 20. April – TH Wildau lädt auch in 2024 zu Wanderung in vier Etappen und erstmalig zur Familienstrecke ein

Bewegung an der frischen Luft, verschiedene Streckenlängen und -routen, insgesamt 24 Stunden aktiv in der Region um Wildau. Der Hochschulsport der TH Wildau organisiert in Kooperation mit dem Tourismusverbnad Dahme-Seenland die 2. Wildauer Kleeblatt-Wanderung am 19. und 20. April 2024. Wie im Vorjahr werden wieder vier Etappen mit je 25 Kilometern angeboten. Neu mit dabei ist eine Familienstrecke.

Ein Pilotprojekt in der Märkischen Heide soll Mobilitätslösungen für den ländlichen Raum als Beitrag zur sozialen Teilhabe erarbeiten. Das Projekt ist Thema des nächsten Verkehrswissenschaftlichen Kolloquiums am 6. Dezember. Bild: Ralf Kohlen

Letztes Wildauer Verkehrswissenschaftliches Kolloquium in 2023 am 6. Dezember zum Thema Mobilitätslösungen für den ländlichen Raum als Beitrag zur sozialen Teilhabe

Beim letzten Wildauer Verkehrswissenschaftlichen Kolloquium in 2023 am 6. Dezember auf dem Campus der TH Wildau geht es um ein Pilotprojekt in der Märkischen Heide, welches praktikable Mobilitätslösungen für den ländlichen Raum als Beitrag zur sozialen Teilhabe – insbesondere für ältere und mobilitätseingeschränkte Menschen - ermöglichen soll.

Die TH Wildau ist Wissenschaftspartnerin beim Future Mobility Summit des Tagesspiegels und organisiert am 27. September den Workshop „Radfahren für alle? Wie kommen wir raus aus der eigenen Bubble?“. Bild: Copyright Verlag der Tagesspiegel

Future Mobility Summit – TH Wildau als Wissenschaftspartnerin und mit Workshop „Radfahren für alle? Wie kommen wir raus aus der eigenen Bubble?“ dabei

Der Future Mobility Summit verbindet am 26. und 27. September 2023 Entscheiderinnen und Entscheider, die die Transformation der Mobilität gestalten. Zum diesjährigen Kongress kommen rund 1.500 Teilnehmende zur Leitfrage „What moves you?“zusammen. Die TH Wildau ist Wissenschaftspartnerin und organisiert am 27. September den „Workshop Radfahren für alle? Wie kommen wir raus aus der eigenen Bubble?“

Die Präsidentin der TH Wildau, Prof. Ulrike Tippe, unterstrich beim Treffen des „Netzwerk Gesunde Hochschulen Berlin-Brandenburg“ deren Bedeutung für die Region und des Themas Gesundheit für die Hochschule insgesamt. Bild: © TH Wildau

Erstes Präsenztreffen des Netzwerks Gesunde Hochschulen Berlin-Brandenburg auf dem Campus der TH Wildau

Am 25.08.2022 fand das dritte Treffen des im vergangenen Jahr gegründeten „Netzwerk Gesunde Hochschulen Berlin-Brandenburg“ statt. Das Netzwerk ist ein Zusammenschluss aller in der Region Berlin-Brandenburg ansässigen Hochschulen und verfolgt das Ziel, den Austausch zu den Themenbereichen Gesundheit bei Beschäftigten und Gesundheit bei Studierenden zu intensivieren.

Am 9. Dezember ist die Technische Hochschule Wildau Gastegeberin der Onine-Abschlusskonferenz des Projekts „RESPAN - Analyse der REaliSierung und Wirksamkeit von betrieblichen PANdemieplanungen vor dem Hintergrund der Corona-Krise“. (Foto: pixabay)

Betriebliche Pandemieplanung in klein- und mittelständischen Unternehmen: Online-Abschlusskonferenz des Projekts RESPAN am 9. Dezember an der TH Wildau

Knapp ein Jahr lang analysierte ein interdisziplinäres Forschungsteam an der TH Wildau im Projekt „RESPAN“ Umfang und Wirksamkeit von betrieblicher Pandemieplanungen vor dem Hintergrund der Corona-Krise. Am 9. Dezember präsentiert das Team in einer Online-Konferenz die Ergebnisse aus dem Vorhaben und spricht mit Unternehmervertreter/-innen über ihre Erfahrungen in der Pandemieplanung.

Vertreter/-innen der 10 Gründungsinstitutionen der Dachmarke „dahme_innovation“ bei der offiziellen Vorstellung in Wildau. (Foto Lange/TH Wildau)

Aufstrebender Standort für Wissenschaft, Forschung und Hightech: Dachmarke dahme_innovation offiziell vorgestellt

In bester Nachbarschaft mit Mensch, Natur und Technik – unter diesem Motto haben sich zehn Gründungspartner/ -innen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung im Regionalnetzwerk „dahme_innovation“ zusammengeschlossen, um die Region entlang der Dahme als Technologie- und Wissenschaftsstandort weiter zu stärken. Am heutigen Tage wurde die „dahme_innovation“ offiziell vorgestellt.