Technische Hochschule Wildau folgen

​Kooperationsvereinbarung mit der Geschwister-Scholl-Gesamtschule Zossen zur Studienorientierung

Pressemitteilung   •   Mai 31, 2018 09:52 CEST

Professorin Dr. Ulrike Tippe und Dirk Zobywalski nach der Vertragsunterzeichnung. Im Hintergrund Oberstufenkoordinatorin Katrin Konrad und Dr. Andreas Preiß vom Zentrum für Studienorientierung und Beratung.

Anlässlich des Hochschulinformationstages am 26. Mai 2018 unterzeichneten Professorin Dr. Ulrike Tippe, Präsidentin der Technischen Hochschule Wildau, und Dirk Zobywalski, Schulleiter der Geschwister-Scholl-Gesamtschule Zossen, eine langfristige Kooperationsvereinbarung. Die Zusammenarbeit wird sich insbesondere auf den Bereich der Studienorientierung und -vorbereitung konzentrieren. Den Anstoß dafür gab eine studienorientierende Großveranstaltung in Zossen, die vom Zentrum für Studienorientierung und Beratung der TH Wildau gemeinsam mit dem Netzwerk Studienorientierung der Brandenburger Universitäten und Hochschulen organisiert wurde.

Die Gesamtschule Zossen richtet ihr Lernangebot nach den unterschiedlichen Fähigkeiten der Schülerinnen und Schüler aus. Je nach Leistungsstärke werden Kurse mit unterschiedlichem Anforderungsniveau, so genannte Grund- und Erweiterungskurse, gebildet. Die Schülerzahlen in diesen Kursen ist bedeutend geringer als im Klassenunterricht. Schülerinnen und Schüler mit dem sechsjährigen Bildungsgang zum Abitur werden in einer speziellen Klasse nach den Grundsätzen des Gymnasiums unterrichtet.

Präsidentin Tippe und Schulleiter Zobywalski legten bei der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung bereits konkrete Schritte zur Umsetzung fest. So wird es eine Exkursion der Lehrerschaft an die TH Wildau geben, um vor Ort das fachliche Profil, Studien- und Laborbedingungen genauer kennenzulernen. Darüber hinaus wurden Möglichkeiten für die Teilnahme am Schnupperstudium in den Herbstferien sowie an einem Juniorstudium für besonders Begabte diskutiert.

Fachlicher Ansprechpartner:

Dr. Andreas Preiß
Zentrum für Studienorientierung und Beratung
Tel. +49 3375 508-255
studienorientierung@th-wildau.de

Die Technische Hochschule Wildau ist die größte (Fach)Hochschule des Landes Brandenburg. Ihr attraktives Studienangebot umfasst 32 Studiengänge in naturwissenschaftlichen, ingenieurtechnischen, betriebswirtschaftlichen, juristischen und Managementdisziplinen. Ein besonderes Kennzeichen ist ihre Internationalität. Über 20 Prozent der Studierenden kommen aus mehr als 60 Ländern. Kooperationsverträge, Studenten- und Dozentenaustausche verbinden die TH Wildau weltweit mit über 140 akademischen Bildungseinrichtungen.

Als eine der forschungsstärksten Fachhochschulen Deutschlands befördert die TH Wildau Innovationen sowie den Wissens- und Technologietransfer. Wichtige Kompetenzfelder sind Angewandte Biowissenschaften, Informatik/Telematik, Optische Technologien/Photonik, Produktion und Material, Verkehr und Logistik sowie Management und Recht.

Der Campus der TH Wildau befindet sich auf einem traditionsreichen Industrieareal des früheren Lokomotiv- und Schwermaschinenbaus. Die gelungene Symbiose aus denkmalgeschützter Industriearchitektur und preisgekrönten modernen Funktionsgebäuden setzt städtebaulich Maßstäbe..

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Agree With Privacy Policy