Technische Hochschule Wildau folgen

Drei neue Professoren stärken den Fachbereich Wirtschaft, Informatik, Recht (WIR) der Technischen Hochschule Wildau

Pressemitteilung   •   Jul 19, 2016 17:43 CEST

Prof. Dr. jur. Thomas Höppner, Prof. Dr.-Ing. Stefan Kubica, apl. Prof. Dr. rer. pol. habil. Stephan Meyer (v.l.) erhielten von Brandenburgs Wissenschaftsministerin Dr. Martina Münch ihre Ernennungsurkunden.

Brandenburgs Wissenschaftsministerin Dr. Martina Münch hat heute, am 19. Juli 2016, in Potsdam drei neuen Professoren am Fachbereich Wirtschaft, Informatik, Recht der Technischen Hochschule Wildau die Ernennungsurkunden überreicht:

Prof. Dr.-Ing. Stefan Kubica (*1979) wird Professor für Wirtschaftsinformatik mit dem Schwerpunkt Business Intelligence. Er ist seit 2014 Professor für Wirtschaftsinformatik mit dem Schwerpunkt Datenbanken an der TH Wildau und war davor bei der Volkswagen AG tätig.

Apl. Prof. Dr. rer. pol. habil. Stephan Meyer (*1971) erhält eine Professur für Öffentliches Recht, insbesondere Kommunal- und Umweltrecht. Er hatte seit 2015 eine Vertretungsprofessur für öffentliches Recht, insbesondere Staatsrecht, an der Europa Universität Viadrina in Frankfurt (Oder) und war bis dahin Stabstellenleiter am Bundesinstitut für Risikobewertung in Berlin.

Prof. Dr. iur. Thomas Höppner LL.M (*1977) übernimmt eine Professur für Wirtschaftsprivatrecht und gewerblichen Rechtsschutz. Er ist bisher als Rechtsanwalt und Partner im Berliner Büro der internationalen Wirtschaftskanzlei Hausfeld LLP tätig.

Die Technische Hochschule Wildau ist mit mehr als 4.000 Studierenden die größte (Fach)Hochschule des Landes Brandenburg. Ihr attraktives Studienangebot umfasst 24 Vollzeit-, zwei duale und fünf berufsbegleitende Studiengänge in naturwissenschaftlichen, ingenieurtechnischen, betriebswirtschaftlichen, juristischen und Managementdisziplinen.

Die Hochschule belegt in der angewandten Forschung seit Jahren bundesweit einen Spitzenplatz und besitzt einen anerkannten Ruf als Kompetenzzentrum für wichtige Wissenschaftsdisziplinen. Dazu zählen klassische Gebiete wie Maschinenbau, Automatisierungstechnik und Physikalische Technik ebenso wie die neuen Bereiche Biowissenschaften und Life Sciences, Logistik und Angewandte Informatik/Telematik sowie Luftfahrttechnik und Regenerative Energietechnik.

Neben einer hochmoderne Lehr- und Forschungsinfrastruktur verfügt die TH Wildau über einen architektonisch wie städtebaulich herausragenden Campus.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.