Technische Hochschule Wildau folgen

11. Wildauer Bibliothekssymposium am 11. und 12. September 2018 unter dem Leitthema „Innovation & Digitalisierung“

Pressemitteilung   •   Sep 10, 2018 17:19 CEST

Das 11. Wildauer Bibliothekssymposium am 11. und 12. September 2018 an der Technischen Hochschule Wildau steht unter dem Leitthema „Innovation & Digitalisierung“. Die Veranstaltung wendet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Bibliotheken, Vertreter von Anbieter-Industriebereichen und Dienstleistern, Hochschulen und Forschungseinrichtungen sowie Verlagen und Archiven.

Experten aus Wissenschaft und Praxis werden sich unter anderem mit dem Einsatz von humanoiden Assistenzrobotern, „Blockchain“ und „Text Mining“ befassen. Dazu gibt es einen Blick hinter die Kulissen des Deutschen Patent- und Markenamtes. Workshops bieten die Möglichkeit, über zeitgemäße Angebote von Bibliotheken oder das Einrichten von Schüler- bzw. Studierendenlaboren für wissenschaftliches Recherchieren zu diskutieren. Eine Podiumsdiskussion geht zudem der Frage nach: „Kann man lernen, innovativ zu sein?

Das Wildauer Bibliothekssymposium wird von der Hochschulbibliothek und der Forschungsgruppe Mobile Informations- und Assistenzsysteme organisiert. Referenten kommen unter anderem aus Wildau, Berlin, Potsdam, Paderborn, Karlsruhe, München und Dresden.

Fachliche Ansprechpartner:

Prof. Dr. Janett Mohnke
Telematik / Fachgebiet Mobile Informations- und Assistenzsysteme
Tel. +49 3375 508-291
janett.mohnke@th-wildau.de

Dr. Frank Seeliger
Leiter der Hochschulbibliothek
Tel. +49 3375 508-155
fseeliger@th-wildau.de

Die Technische Hochschule Wildau ist die größte (Fach)Hochschule des Landes Brandenburg. Ihr attraktives Studienangebot umfasst 33 Studiengänge in naturwissenschaftlichen, ingenieurtechnischen, betriebswirtschaftlichen, juristischen und Managementdisziplinen. Ein besonderes Kennzeichen ist ihre Internationalität. Über 20 Prozent der Studierenden kommen aus mehr als 60 Ländern. Kooperationsverträge, Studenten- und Dozentenaustausche verbinden die TH Wildau weltweit mit über 140 akademischen Bildungseinrichtungen.

Als eine der forschungsstärksten Fachhochschulen Deutschlands befördert die TH Wildau Innovationen sowie den Wissens- und Technologietransfer. Wichtige Kompetenzfelder sind Angewandte Biowissenschaften, Informatik/Telematik, Optische Technologien/Photonik, Produktion und Material, Verkehr und Logistik sowie Management und Recht.

Der Campus der TH Wildau befindet sich auf einem traditionsreichen Industrieareal des früheren Lokomotiv- und Schwermaschinenbaus. Die gelungene Symbiose aus denkmalgeschützter Industriearchitektur und preisgekrönten modernen Funktionsgebäuden setzt städtebaulich Maßstäbe..

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Agree With Privacy Policy