Technische Hochschule Wildau folgen

Verkehrssystemtechniker: Sicher und verspätungsfrei auf der Schiene

News   •   Jun 30, 2017 14:31 CEST

Nah an der Realität: Exkursion in das Eisenbahn-Betriebs- und Experimentierfeld an der TU Berlin.

Am 24. und 25. Mai 2017 besuchten die Studierenden der Studiengruppen VS-14 sowie VS-16 das Eisenbahn-Betriebs- und Experimentierfeld EBuEf an der TU Berlin. Dort konnten sie anspruchsvollen Bahnbetrieb hautnah kennenlernen. Mehrere, originale Stellwerke unterschiedlicher Bauart, eine Modellbahnanlage als Ausgabemedium der Stellwerkstätigkeiten sowie eine Außenanlage verschafften eine realitätsnahen Eindruck von der Tätigkeit eines Fahrdienstleiters bzw. von der Arbeit in Stellwerken.

Nach einer gründlichen Einführung durch Martin Emde brachten die Studierenden und die sie begleitenden Professoren Dr. Martin Lehnert, Dr. Christian Liebchen und Dr. Klaus-Martin Melzer zunächst einen vergleichsweise leichten einstündigen Fahrplan sicher und verspätungsfrei auf die Schiene. Am zweiten Tag wurde dann das Fahrplanpensum deutlich erhöht. Bei größerer Zugdichte stellten sich dann auch Fehler ein, und es kam zu Verspätungen. Das Positive: Den „Output“ der Stellwerkstätigkeiten und die Auswirkungen des eigenen Handelns konnten alle an der angeschlossenen Modelleisenbahn mitten im Saal live verfolgen.

Insgesamt eine sehr gelungene Exkursion, und es machte dazu auch noch viel Spaß. Wir danken dem gesamten Team des EBuEf.

Alexander Wawra

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Agree With Privacy Policy