Technische Hochschule Wildau folgen

12. Tag der Naturwissenschaften für Schülerinnen und Schüler der Begabungsklassen 6

News   •   Feb 22, 2018 20:10 CET

Ein Gruppenwettbewerb, in dem gemischte Teams aus den Schulen an den Start gingen. © TH Wildau / Bernd Schlütter

Am 22. Februar 2018 war die Technische Hochschule Wildau bereits zum zwölften Mal Gastgeber für den „Tag der Naturwissenschaften“ von Leistungs- und Begabungsklassen 6 aus den Landkreisen Dahme-Spreewald und Teltow-Fläming. Mehr als 80 Schülerinnen und Schüler des Friedrich-Schiller-Gymnasiums Königs Wusterhausen, des Kopernikus-Gymnasiums Blankenfelde und des Humboldt-Gymnasiums Eichwalde traten an, um im Hörsaal A001 der Halle 14 ihr Wissen in den Fächern Mathematik, Physik, Erdkunde und Biologie unter Beweis zu stellen und ihre „Champions“ zu ermitteln.

Organisiert wurde die Veranstaltung von wieder Jonny Mühling, Fachberater Physik für weiterführende Schulen, der auch die Idee für den „Tag der Naturwissenschaften“ hatte, und von der Oberstufenkoordinatorin des Kopernikus-Gymnasiums Blankenfelde, Maren Schiemenz. Unterstützung hielten sie vom Team des Lehr- und Forschungsbereichs Physikalische Technologien / Energietechnik unter Leitung von Prof. Dr. Siegfried Rolle.

Der Tag war geprägt von Gruppenwettbewerben, in denen gemischte Teams aus den Schulen an den Start gingen, und von Einzelwettbewerben in den vier Wissensdisziplinen. Spielszenen von Schülerinnen und Schüler aus der Geschichte der Naturwissenschaften sorgten in den Pausen für eine aufgelockerte Atmosphäre. Besuche in TH-Laboren und die Auszeichnung der Sieger rundeten schließlich die Veranstaltung ab.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar