Technische Hochschule Wildau folgen

​Vierter Sieg in Folge: Team der TH Wildau mit dem Eigenbau „SUNcaTcHer“ auch bei der Solarboot-Regatta in Neuburg/Südpfalz vorn

Pressemitteilung   •   Jun 11, 2018 19:48 CEST

Das TH-Team: Md. Niaz Morshed/Automatisierungstechnik, Tobias Reichelt/ Maschinenbau, Christopher Brüllke/Automatisierungstechnik, Md. Jewel Samsuddoha/Automatisierungstechnik (v.l.).

Nach Siegen bei drei internationalen Solarboot-Regatten 2017 auf dem brandenburgischen Werbellinsee, in Kaliningrad/Russland und bei der „Haus-Regatta“ auf der Dahme bei Wildau hatte das Team der Technischen Hochschule Wildau mit seinem Eigenbau „SUNcaTcHer“ auch bei der ersten Teilnahme an der Solarboot-Regatta in Neuburg/Südpfalz am vergangenen Wochenende die Nase vorn.

Das Wettbewerbsprogramm am 9. Juni 2018 umfasste Slalom, Sprint und einen Langsteckenlauf auf dem Epplesee im südlichen Rheinland-Pfalz. Dabei konnte sich das TH-Team – Christopher Brüllke/Automatisierungstechnik, Tobias Reichelt/Maschinenbau, Md. Jewel Samsuddoha/Automatisierungstechnik, Md. Niaz Morshed/Automatisierungstechnik – gegen die starke Konkurrenz durchsetzen und seinen vierten Sieg in Folge einfahren. Herzlichen Glückwunsch!

Interaktion und Integration sind die Kernbotschaften des studentischen Forschungs- und Nachhaltigkeitsprojektes „Solarboot SUNcaTcHer“ an der TH Wildau. Damit sollen in der Ingenieurausbildung die theoretischen Inhalte speziell der Nutzung regenerativer Energien mit einem Mehr an praktischem Verständnis nachhaltig verknüpft werden. Mit großem persönlichem Aufwand und Engagement hat das Team, das von Studiengangsprecher Prof. Dr.-Ing. Jörg Reiff-Stephan betreut wird, das TH-Solarboot weiterentwickelt, optimiert und fit gemacht. Wir freuen uns auf weitere Erfolge in diesem Sommer.

Fachlicher Ansprechpartner:
Prof. Dr.-Ing. Jörg Reiff-Stephan
Studiengangsprecher Automatisierungstechnik
Tel. +49 3375 508-418
jrs@th-wildau.de

Die Technische Hochschule Wildau ist die größte (Fach)Hochschule des Landes Brandenburg. Ihr attraktives Studienangebot umfasst 32 Studiengänge in naturwissenschaftlichen, ingenieurtechnischen, betriebswirtschaftlichen, juristischen und Managementdisziplinen. Ein besonderes Kennzeichen ist ihre Internationalität. Über 20 Prozent der Studierenden kommen aus mehr als 60 Ländern. Kooperationsverträge, Studenten- und Dozentenaustausche verbinden die TH Wildau weltweit mit über 140 akademischen Bildungseinrichtungen.

Als eine der forschungsstärksten Fachhochschulen Deutschlands befördert die TH Wildau Innovationen sowie den Wissens- und Technologietransfer. Wichtige Kompetenzfelder sind Angewandte Biowissenschaften, Informatik/Telematik, Optische Technologien/Photonik, Produktion und Material, Verkehr und Logistik sowie Management und Recht.

Der Campus der TH Wildau befindet sich auf einem traditionsreichen Industrieareal des früheren Lokomotiv- und Schwermaschinenbaus. Die gelungene Symbiose aus denkmalgeschützter Industriearchitektur und preisgekrönten modernen Funktionsgebäuden setzt städtebaulich Maßstäbe..

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar