Technische Hochschule Wildau folgen

​Tag der Lehre und Internationaler Nachmittag an der Technischen Hochschule Wildau am 9. Juni 2016 zeigten Internationalisierung in der Praxis

Pressemitteilung   •   Jun 10, 2016 12:57 CEST

Internationaler Nachmittag an der TH Wildau: Kommilitonen aus Kasachstan stellen sich vor.

Am 9. Juni 2016 führte der „Internationale Nachmittag“ ausländische Studierende der Technischen Hochschule Wildau mit ihren einheimischen Kommilitoninnen und Kommilitonen, Hochschulmitarbeiterinnen und -mitarbeitern sowie Gästen zusammen. Sie stellten dabei ihre Heimatländer vor, zeigten Kunsthandwerkliches und boten kulinarische Leckerbissen an. An dem schon traditionellen internationalen Treffen nahmen Studierende unter anderem aus Belgien, den Niederlanden, Polen, Guatemala, Kolumbien, Frankreich, China, Kasachstan, Ungarn und Russland teil.

Am Vormittag befasste sich bereits der „Tag der Lehre“ an der TH Wildau mit den Herausforderungen der Internationalisierung. In Rundtisch-Gesprächen ging es dabei unter anderem um Integration, das interkulturelle Lernen, die Überwindung von Sprachbarrieren und die Sicherstellung akademischer Standards.

Die TH Wildau ist eine internationale Hochschule. Im Wintersemester 2015/2016 sind 944 ausländische Studierende eingeschrieben, das sind 23,3 Prozent aller Studierenden.

Internationale Vollzeit- und Austauschstudierende kommen vor allem aus Lateinamerika, Europa, Afrika, Ost- und Südasien sowie von der arabischen Halbinsel. Einige von ihnen streben in Kooperationsprogrammen Abschlüsse ihrer Heimatuniversitäten und der TH Wildau an. Spezielle Joint-Degree-Programme für internationale Studierende gibt es mit Universitäten in Barcelona/Spanien und Riga/Lettland.

Zur umfassenden Integration internationaler Studierender wurde an der TH Wildau das „Wildau Foundation Year“ ins Leben gerufen. Das Programm ermöglicht in drei Trimestern den Einstieg in die deutsche Hochschul-Welt durch vorbereitende Studien in Sprache, Kultur und wissenschaftlicher Methodik. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwerben die erforderlichen Kenntnisse der deutschen Sprache sowie wichtige Soft Skills und sichern sich so einen einfacheren Start in ihr Studium in Wildau.

Die Technische Hochschule Wildau ist mit mehr als 4.000 Studierenden die größte (Fach)Hochschule des Landes Brandenburg. Ihr attraktives Studienangebot umfasst 24 Vollzeit-, zwei duale und fünf berufsbegleitende Studiengänge in naturwissenschaftlichen, ingenieurtechnischen, betriebswirtschaftlichen, juristischen und Managementdisziplinen.

Die Hochschule belegt in der angewandten Forschung seit Jahren bundesweit einen Spitzenplatz und besitzt einen anerkannten Ruf als Kompetenzzentrum für wichtige Wissenschaftsdisziplinen. Dazu zählen klassische Gebiete wie Maschinenbau, Automatisierungstechnik und Physikalische Technik ebenso wie die neuen Bereiche Biowissenschaften und Life Sciences, Logistik und Angewandte Informatik/Telematik sowie Luftfahrttechnik und Regenerative Energietechnik.

Neben einer hochmoderne Lehr- und Forschungsinfrastruktur verfügt die TH Wildau über einen architektonisch wie städtebaulich herausragenden Campus.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.