Technische Hochschule Wildau folgen

Graduiertenfeier 2018 am Wildau Institute of Technology der TH Wildau

Pressemitteilung   •   Dez 10, 2018 13:43 CET

Geschafft! Zwei oder mehr Jahre harte Arbeit, schlaflose Nächte und eine Menge Opfer in Bezug auf Hobbys, Freizeit und Familienleben liegen hinter den Grauierten.

Mit der feierlichen Zeugnisübergabe am 30. November 2018 endete für 33 Studierende das berufsbegleitende Masterstudium am Wildau Institute of Technology (WIT) der Technischen Hochschule Wildau. Die Laudatio sprach Volker Thum, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie (BDLI). TH-Präsidentin Prof. Dr. Ulrike Tippe verlieh den Absolventinnen und Absolventen ihre Zertifikate und wünschte Ihnen viel Erfolg in ihrem weiteren beruflichen Werdegang.

Die Graduierten der Studiengänge Aviation Management, Business Administration, Bibliotheksinformatik und Renewable Energies kommen in diesem Jahr aus neun Ländern: Deutschland, Georgien, Indien, Nepal, Rumänien, Russland, Schweiz, Türkei und Ukraine. Insgesamt haben sich damit seit 2004 mehr als 250 Berufstätige aus über 25 Ländern für ein Masterstudium am Wildau Institute of Technology der TH Wildau entschieden.

Das WIT ist auf berufsbegleitende Programme zur akademischen Aus- und Weiterbildung von Ingenieuren, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlern in Führungspositionen spezialisiert. Die Absolventinnen und Absolventen sind bei führenden Unternehmen sowie öffentlichen Einrichtungen und Behörden in der Region Berlin-Brandenburg, aber auch europa- und weltweit tätig.

Fachliche Ansprechpartner:

Prof. Dr. Thomas Biermann
Vorstandsvorsitzender Wildau Institute of Technology
biermann@wit-wildau.de

Viatcheslav Obodzinskiy
Programm-Manager
obodzinskiy@wit-wildau.de

Die Technische Hochschule Wildau ist die größte (Fach)Hochschule des Landes Brandenburg. Ihr attraktives Studienangebot umfasst 33 Studiengänge in naturwissenschaftlichen, ingenieurtechnischen, betriebswirtschaftlichen, juristischen und Managementdisziplinen. Ein besonderes Kennzeichen ist ihre Internationalität. Über 20 Prozent der Studierenden kommen aus mehr als 60 Ländern. Kooperationsverträge, Studenten- und Dozentenaustausche verbinden die TH Wildau weltweit mit über 140 akademischen Bildungseinrichtungen.

Als eine der forschungsstärksten Fachhochschulen Deutschlands befördert die TH Wildau Innovationen sowie den Wissens- und Technologietransfer. Wichtige Kompetenzfelder sind Angewandte Biowissenschaften, Informatik/Telematik, Optische Technologien/Photonik, Produktion und Material, Verkehr und Logistik sowie Management und Recht.

Der Campus der TH Wildau befindet sich auf einem traditionsreichen Industrieareal des früheren Lokomotiv- und Schwermaschinenbaus. Die gelungene Symbiose aus denkmalgeschützter Industriearchitektur und preisgekrönten modernen Funktionsgebäuden setzt städtebaulich Maßstäbe..

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.