Technische Hochschule Wildau folgen

Darmflora-Selbsttest der TH-Ausgründung Biomes erhielt „Prize for Excellence“ der Alibaba Group

Pressemitteilung   •   Dez 18, 2018 09:28 CET

Der Alibaba „Prize for Excellence“ ging 2018 an das Wildauer Startup Biomes.

Anfang Dezember 2018 wurde das Startup Biomes, eine Ausgründung aus dem Institut für Angewandte Biowissenschaften der Technischen Hochschule Wildau, als einziges nicht-asiatisches Unternehmen in Hangzhou/China mit dem „Prize for Excellence“ des „Create@Alibaba Cloud Startup Contest“ (CACSC) ausgezeichnet. Biomes setzte sich mit einer weltweit neuartigen Darmflora-Analyse im Finale gegen 52 internationale Mitbewerber durch.

Das Team um Geschäftsführer Dr. Paul Hammer überzeugte die hochkarätig besetzte Jury sowohl fachlich als auch betriebswirtschaftlich. Die junge Wildauer Firma hat mit dem Selbsttest Intest.pro die erste DNA-basierte Darmflora-Analyse auf den Markt gebracht, die die Gesamtheit aller bekannten Bakterien-Genome im menschlichen Darm identifiziert.

Zum Hintergrund:

Der Darm ist eines der wichtigsten menschlichen Organe. Gerät er ins Ungleichgewicht, geht es der betroffenen Person schlecht. Allein in Deutschland leiden mehr als 35 Mio. Menschen an Gewichts- oder Verdauungsproblemen. Diverse Volkskrankheiten wie Reizdarm, Fettleibigkeit, sogar Depressionen können die Folge einer gestörten Darmflora sein. Die Darm-Flora-Selbsttest mit dem Lifestyle-Produkt Intest.pro hilft Betroffenen, Ursachen zu erkennen, und gibt Empfehlungen, wie sie Ihren Darm wieder ins Gleichgewicht bringen können.

Der CACSC wurde 2015 vom chinesischen Technologiekonzern Alibaba Group in Zusammenarbeit mit internationalen Partnern initiiert.

Fachlicher Ansprechpartner:

Dr. Paul Hammer
Geschäftsführer Biomes NGS GmbH
Tel. +49 3375 585 62 41
paul.hammer@BIOMES.world

www.BIOMES.world

Die Technische Hochschule Wildau ist die größte (Fach)Hochschule des Landes Brandenburg. Ihr attraktives Studienangebot umfasst 33 Studiengänge in naturwissenschaftlichen, ingenieurtechnischen, betriebswirtschaftlichen, juristischen und Managementdisziplinen. Ein besonderes Kennzeichen ist ihre Internationalität. Über 20 Prozent der Studierenden kommen aus mehr als 60 Ländern. Kooperationsverträge, Studenten- und Dozentenaustausche verbinden die TH Wildau weltweit mit über 140 akademischen Bildungseinrichtungen.

Als eine der forschungsstärksten Fachhochschulen Deutschlands befördert die TH Wildau Innovationen sowie den Wissens- und Technologietransfer. Wichtige Kompetenzfelder sind Angewandte Biowissenschaften, Informatik/Telematik, Optische Technologien/Photonik, Produktion und Material, Verkehr und Logistik sowie Management und Recht.

Der Campus der TH Wildau befindet sich auf einem traditionsreichen Industrieareal des früheren Lokomotiv- und Schwermaschinenbaus. Die gelungene Symbiose aus denkmalgeschützter Industriearchitektur und preisgekrönten modernen Funktionsgebäuden setzt städtebaulich Maßstäbe..

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.