Technische Hochschule Wildau folgen

Akademisches Jahr 2018/2019 an der Technischen Hochschule Wildau wird am 21. September 2018 feierlich eröffnet

Pressemitteilung   •   Sep 20, 2018 09:39 CEST

Feierliche Immatrikulation im Audimax.

Am Freitag, dem 21. September 2018, wird die Präsidentin der Technischen Hochschule Wildau, Prof. Dr. Ulrike Tippe, um 11.30 Uhr im Audimax die neuen Studierenden im Vollzeit- und berufsbegleitenden Studium begrüßen. Die Immatrikulation von rund 1.300 Erstsemestern ist zugleich der feierliche Auftakt für das Akademische Jahr 2018/2019.

Im Anschluss gibt es erste Informationsveranstaltungen in den Studiengängen. Der Nachmittag ist dann dem persönlichen Kennenlernen vorbehalten. Dazu sind auf dem Campus Treffpunkte aufgebaut, an denen „ältere Semester“ über ihre Erfahrungen berichten und den einen oder anderen wertvollen Tipp für ein erfolgreiches Studium geben. Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt sein – mit Leckerem vom Grill.

In den letzten Wochen hatte das Sachgebiet Studentische Angelegenheiten alle Hände voll zu tun, um dem nach wie vor großen Ansturm auf die Studienplätze in Wildau gerecht zu werden. Erstmals immatrikuliert wird in dem neuen Studiengang Verwaltungsinformatik, der im Auftrag des Landes und der Kommunen Fachleute für die Schnittstelle zwischen Verwaltung und IT-Bereichen ausbildet und sich einer außerordentlich großen Nachfrage erfreut. Die Studierenden wurden in den letzten Wochen bereits von ihren Dienststellen zu Beamtinnen und Beamten auf Widerruf ernannt und erwerben sowohl den akademischen Grad „Bachelor of Science“ als auch die Laufbahnbefähigung für den gehobenen technischen Verwaltungsinformatikdienst.

Mit dem Vorlesungsbeginn für alle Studierenden am Montag, dem 24. September 2018, startet an der TH Wildau das Wintersemester 2018/2019.

Die Technische Hochschule Wildau ist die größte (Fach)Hochschule des Landes Brandenburg. Ihr attraktives Studienangebot umfasst 33 Studiengänge in naturwissenschaftlichen, ingenieurtechnischen, betriebswirtschaftlichen, juristischen und Managementdisziplinen. Ein besonderes Kennzeichen ist ihre Internationalität. Über 20 Prozent der Studierenden kommen aus mehr als 60 Ländern. Kooperationsverträge, Studenten- und Dozentenaustausche verbinden die TH Wildau weltweit mit über 140 akademischen Bildungseinrichtungen.

Als eine der forschungsstärksten Fachhochschulen Deutschlands befördert die TH Wildau Innovationen sowie den Wissens- und Technologietransfer. Wichtige Kompetenzfelder sind Angewandte Biowissenschaften, Informatik/Telematik, Optische Technologien/Photonik, Produktion und Material, Verkehr und Logistik sowie Management und Recht.

Der Campus der TH Wildau befindet sich auf einem traditionsreichen Industrieareal des früheren Lokomotiv- und Schwermaschinenbaus. Die gelungene Symbiose aus denkmalgeschützter Industriearchitektur und preisgekrönten modernen Funktionsgebäuden setzt städtebaulich Maßstäbe..

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Agree With Privacy Policy