Technische Hochschule Wildau folgen

​9. Wildauer Bibliothekssymposium am 13. und 14. September 2016 an der Technischen Hochschule Wildau thematisiert Veränderungsprozesse

Pressemitteilung   •   Sep 12, 2016 10:50 CEST

Unter dem Titel „Innovation & RFID“ veranstaltet die Technische Hochschule Wildau am 13. und 14. September 2016 das 9. Wildauer Bibliothekssymposium. Experten aus Wissenschaft und Praxis gehen unter anderem den Fragen nach:

  • Wie kann man das eigene Team auf den fortwährenden Veränderungsprozess einstimmen und mitnehmen?
  • Welche Betriebskultur braucht man dafür?
  • Was bieten gemeinschaftliche Entwicklungen wie Open Source Software im Bibliotheksmanagementbereich?
  • Wo können Assistenzsysteme die Serviceerweiterung einer Bibliothek auf sieben Tage pro Woche und 24-Stundenbetrieb unterstützen?
  • Drohen Roboter das Fachpersonal in Frage zu stellen?
  • Sollten Mitmach-Experimente für Schulungen der Informationskompetenz genutzt werden?

Das Bibliothekssymposium in der Halle 17, Hörsaal 0021, wird von der Hochschulbibliothek und dem Telematik-Team von Prof. Dr. Janett Mohnke organisiert. Es wendet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Bibliotheken, Vertreter von Anbieter-Industriebereichen und Dienstleistern, Hochschulen und Forschungseinrichtungen sowie Verlagen und Archiven. Referenten kommen von den Universitäten Dortmund, Köln, Hildesheim, Freiburg und Basel/Schweiz, von der Humboldt-Universität zu Berlin, der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich/Schweiz, aber auch von der Staatsbibliothek zu Berlin, vom Bibliotheksservice-Zentrum Baden-Württemberg und vom Gemeinsamen Bibliotheksverbund der Länder.

Die TH Wildau wird das Symposium wieder nutzen, um neue Projekte und Ergebnisse aus Lehre und Forschung vorzustellen.

Fachlicher Ansprechpartner:
Dr. Frank Seeliger
Leiter der Hochschulbibliothek an der TH Wildau
Tel. +49 3375 508-155
fseeliger@th-wildau.de

Die Technische Hochschule Wildau ist mit mehr als 4.000 Studierenden die größte (Fach)Hochschule des Landes Brandenburg. Ihr attraktives Studienangebot umfasst 24 Vollzeit-, zwei duale und fünf berufsbegleitende Studiengänge in naturwissenschaftlichen, ingenieurtechnischen, betriebswirtschaftlichen, juristischen und Managementdisziplinen.

Die Hochschule belegt in der angewandten Forschung seit Jahren bundesweit einen Spitzenplatz und besitzt einen anerkannten Ruf als Kompetenzzentrum für wichtige Wissenschaftsdisziplinen. Dazu zählen klassische Gebiete wie Maschinenbau, Automatisierungstechnik und Physikalische Technik ebenso wie die neuen Bereiche Biowissenschaften und Life Sciences, Logistik und Angewandte Informatik/Telematik sowie Luftfahrttechnik und Regenerative Energietechnik.

Neben einer hochmoderne Lehr- und Forschungsinfrastruktur verfügt die TH Wildau über einen architektonisch wie städtebaulich herausragenden Campus.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Agree With Privacy Policy