Technische Hochschule Wildau folgen

TH Wildau erstmals beim Ausbildungs- und Hochschulinformationstag der Brandenburger Landesverwaltung in Königs Wusterhausen

News   •   Jun 22, 2018 13:41 CEST

Ansprechpartner für alle Fragen: Fabian Kießlich vom Zentrum für Studienorientierung und Beratung

Verwaltungsprozesse digital steuern, Steuerhinterziehern auf der Spur sein oder im Justizvollzugsdienst arbeiten – die Möglichkeiten, für das Land Brandenburg zu arbeiten, sind vielfältig. Darüber konnten sich Interessierte beim 5. Ausbildungs- und Hochschulinformationstag informieren, der am 9. Juni 2018 auf den Campus des Aus- und Fortbildungszentrums in Königs Wusterhausen stattfand. Erstmals war auch die Technische Hochschule Wildau mit einem Stand vertreten und stellte den neuen dualen Bachelorstudiengang Verwaltungsinformatik vor.

Dieser startet ab dem Wintersemester 2018/2019 und unterbreitet jungen Menschen der Region ein attraktives Angebot für eine berufliche Perspektive im Öffentlichen Dienst des Landes und der Kommunen. Das Studium ist auf sieben Semester ausgelegt, wovon mindestens zwei Semester in Form von berufsspezifischen Praktika in unterschiedlichen IT-Fachbereichen absolviert werden. Der neue Studiengang fördert die Weiterentwicklung digitaler Geschäftsprozesse und trägt maßgeblich zur Ausweitung des elektronischen Dienstleistungsangebots der Verwaltungen bei.

Bereits seit 2016 bildet die TH Wildau im Auftrag des Landes und der Kommunen im dualen Bachelorstudiengang „Öffentliche Verwaltung Brandenburg“ Fachkräfte für den gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst aus. Dieser Studiengang erfreut sich einer außerordentlichen hohen Nachfrage.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar