Technische Hochschule Wildau folgen

TH Wildau als Akteur beim Parlamentarischen Abend in Potsdam

News   •   Apr 30, 2018 14:40 CEST

Anwesend waren auch TH-Präsidentin Professorin Dr. Ulrike Tippe und Kanzler Thomas Lehne (r.), die zahlreiche Gespräch mit Parlamentariern und weiteren Politikern führten.

Die Technische Hochschule Wildau war auch in diesem Jahr wieder Akteur beim Parlamentarischen Abend des Vereins proWissen Potsdam und der Landesvereinigung außeruniversitärer Forschung in Brandenburg. Im Brandenburgischen Landtag präsentierten Dr. Frank Hartmann und Marko Berndt von der Forschungsgruppe Innovations- und Regionalforschung am 26. April 2018 im Themenschwerpunkt „Arbeitswelten der Zukunft“ das Projekt Projekt "Mittelstand-4.0-Kompetenzzentrum IT-Wirtschaft" (https://itwirtschaft.de/).

Das Mittelstand-4.0-Kompetenzzentrum IT-Wirtschaft hilft kleinen und mittleren Unternehmen bei der Bewältigung der Herausforderungen der Digitalisierung mit Expertenwissen, Demonstrationszentren, Netzwerken zum Erfahrungsaustausch und praktischen Beispielen. Das Konsortium des Kooperationsprojektes besteht aus dem Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) als Konsortialführer, der TH Wildau und der TH Brandenburg.

Die TH Wildau bringt ihre Expertise in Wirtschaft, Informatik und Recht ein. Im Mittelpunkt stehen die Vorausschau und das frühzeitige Erkennen von Potenzialen technologischer Entwicklungen und Prozesse („Foresight und Technologie Scouting“) sowie die Unterstützung bei der Umsetzung der zum Teil komplexen rechtlichen Rahmenbedingungen in den Digitalisierungsprozessen.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Agree With Privacy Policy