Technische Hochschule Wildau folgen

1. Wildauer Energiegespräche

News   •   Nov 14, 2014 13:35 CET

Mit dem hoch aktuellen Thema „Hemmnisse bei der energetischen Gebäudesanierung – was können wir dagegen tun?“ befassten sich am 23. November 2014 die 1. Wildauer Energiegespräche an der Technischen Hochschule Wildau. Im Mittelpunkt stand der energetische Modernisierungsbedarf in den Ein- und Zweifamilienhäusern.

Rund 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmer - Hauseigentümer, Architekten, Planer, Gebäudeenergieberater, Handwerker, aber auch Wissenschaftler und Studierende, Vertreter von Fachverbänden, Kommunalpolitiker sowie Mitarbeiter von Verwaltungen und Ämtern - verfolgten die hochkarätigen Expertenvorträge und mit den Referenten und Veranstaltern Lösungsvorschläge.

Die neue Veranstaltungsreihe wurde vom Netzwerk Energie- und Baukultur der Hauptstadtregion, der Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie – Landesverband Berlin Brandenburg e.V. und der TH Wildau ins Leben gerufen. Denn allen klimapolitischen Zielstellungen zum Trotz verharrt die Sanierungsrate im Gebäudebestand auf dem seit Jahren niedrigsten Niveau. Statt die möglichen Einsparpotenziale an Heizenergie auszuschöpfen, scheuen sich viele Bauherrinnen und Bauherren, in die Gebäudesanierung zu investieren und stellen die Modernisierung ihrer Heizungstechnik zurück.

Die Veranstaltungsreihe wird im Jahr 2015 fortgeführt. Im nächsten Thema geht es um den energetischen Modernisierungsbedarf in Mehrfamilienhäusern.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Agree With Privacy Policy